StartseiteOrganisationMitgliedschaftDie Bauchspeicheldrüse (das Pankreas)Krankheitssymptome des PankreasPankreasoperationen

Allgemein:

Startseite

Neues aus der Medizin

Helfen Sie mit Spenden

Links

Kontakt

Impressum

FAQ

QR-Code

Sinn und Zweck

Ihre «Schweizerischen Pankreashilfe Gesellschaft» als Anlaufstelle:
Pankreasbetroffene (Bauchspeicheldrüsenerkrankte) müssen sich oft nicht nur mit medizinischen, sondern auch mit finanziellen und organisatorischen Fragen beschäftigen.
Die «Schweizerische Pankreashilfe Gesellschaft» informiert und berät Sie dabei gerne persönlich. So richtet sich unsere Beratung und Betreuung an Personen, die von einem Pankreasleiden betroffen sind sowie deren Angehörige und Bezugspersonen. Das Ziel der Beratung und Betreuung ist, eine möglichst gute Lebensqualität zu bewahren bzw. eine Verbesserung zu erreichen.
Wir unterstützen Sie in der Auseinandersetzung mit den verschiedenen Aspekten der Krankheit. Kontaktaufnahme und Vorgehensweise in einem Erstgespräch werden Fragen und Anliegen geklärt, die gewünschten Informationen und Dienstleistungen vermittelt, und das weitere Vorgehen besprochen. Gerne können Sie telefonisch oder per eMail einen Termin bei uns vereinbaren. Unsere Beratungen sind kostenlos und Diskretion ist selbstverständlich.
Wir statten bei Bedarf auch Haus- und Spitalbesuche ab.

_____________________________________________________________________________________________________________

Einzel- und Gruppengespräche

Pankreasgruppengespräche (Betroffene, Angehörige und Fachpersonen):
Betroffene tauschen Erfahrungen im Gruppengespräch mit anderen Betroffenen aus und lassen sich fachlich beraten.
(monatliche Gruppegespräche in Ihrer Region - nach telefonischer- oder Mailkontaktaufnahme).

_____________________________________________________________________________________________________________

Gespräche mit Fachärzten:

Gerne begleitet die «Schweizerische Pankreashilfe Gesellschaft» Sie bei gesprächen mit Fachärzten (z.B. Spital oder Hausarzt).

_____________________________________________________________________________________________________________


Begleitung während dem Spitalaufenthalt:

Die «Schweizerische Pankreashilfe Gesellschaft» begleitet Sie während Ihrem Spitalaufenthalt und spricht mit Ärzten (wenn notwendig bzw. gewünscht) über entsprechende ausreichende Schmerzmittelverabreichung, sowie weitere Anliegen.

_____________________________________________________________________________________________________________

Versicherungsfragen:

* Medizinische Behandlung
* Ambulante Pflege
* Hilfsmittel und Behandlungsgeräte
* Rehabilitation
* Erwerbsausfall/Taggelder
* Invalidenrente/Ergänzungsleistungen
* Ansprüche der Hinterlassenen
* Nützliche Adressen

_____________________________________________________________________________________________________________

Wir unterstützen Sie zudem in folgenden Bereichen:

- Hilfe bei finanziellen Fragen Budgetberatung und -organisation, Erschliessen von Ersatzeinkommen (z.B. Renten), etc.
- Finanzielle Unterstützung bei Mehrbelastungen durch die Krankheit
- Beratung bei Sozialversicherungsfragen Invalidenversicherung, AHV, Ergänzungsleistung, Krankenkasse, Pflegebeiträge, Krankentaggeldversicherung, Hilflosenentschädigung etc.
- Beratung in persönlichen und familiären Lebensfragen Familie, Partnerschaft, Krankheit, Lebensgestaltung etc.
- Wohnfragen Mietfragen, Mietzinsdepots, Wohnungsumzüge etc.
- Beratung im Bereich Arbeit, Beschäftigung, Ausbildung Arbeitsrecht, Pensionskasse, Umschulung etc.
- Administrative Hilfe Korrespondenz, Ausfüllen von Formularen etc.
- Information zu ambulanten und stationären Pflegeangeboten Spitex, Kuraufenthalte, etc.
- Vermittlung von externen Dienstleistungen Fahrdienste, Mahlzeitendienste, Kinderbetreuung etc.

_____________________________________________________________________________________________________________

Ärztekongresse

Organisation von Ärztekongressen mit Referaten von Spezialisten rund um das Thema Bauchspeicheldrüse (Pankreas)

_____________________________________________________________________________________________________________

Wir danken an dieser Stelle für die Veröffentlichung der Texte zu den diversen Themen der damaligen Forschungsgruppe um Prof. Friess und Prof. Kleeff aus München.


00002428